Was tut die AWO in der Stadt und im Landkreis Dachau?

  • In sieben unterschiedlich zusammengesetzten Kindertageseinrichtungen in der Stadt Dachau und Landkreis (Altomünster) betreuen wir insgesamt ca. 650 Kinder in den Angeboten Krippe, Kindergarten und Hort. Behinderten und von Behinderung bedrohten Kindern bieten wir im Rahmen der Eingliederungshilfe ebenso eine adäquate Betreuung und individuelle Förderung. An fünf Grundschulen in Dachau bieten wir Mittagsbetreuung an.
  • Die offene Ganztagsschule ist ein freiwilliges schulisches Angebot der ganztägigen Förderung, Bildung und Betreuung von Schülern der Jahrgangsstufen 5 – 10, welches an der Mittelschule an der Anton-Günther-Straße in Dachau, der Ludwig-Thoma-Mittelschule Dachau, der Greta-Fischer-Schule Dachau, der Mittelschule Hebertshausen und der Dr. Josef-Schwalber-Realschule Dachau angeboten wird. Des weiteren bieten wir an der Greta Fischer Schule und an der Grundschule in Schwabhausen jeweils einen Zug der gebunden Ganztagessschule an.
  • Die Jugendsozialarbeit als eine Leistung der Jugendhilfe ist als niederschwelliges Angebot an der Ludwig-Thoma-Mittelschule und der Mittelschule an der Anton-Günther-Straße angesiedelt.
  • Unsere Ambulanten Dienste in der Stadt Dachau und in Altomünster versorgen Bürgerinnen und Bürger im Landkreis Dachau.
  • Im "Betreuten Wohnen" in Altomünster bieten wir, nicht nur für Senioren, behindertengerechten Wohnraum an.
  • Das Frauenhaus Dachau bietet Zuflucht für bedrohte Frauen und Kinder.
  • Wir haben in unseren Einrichtungen über 250 Arbeitsplätze geschaffen.
  • Das Mehrgenerationenhaus der AWO Dachau ist barrierefrei und findet sich inmitten der Altstadt. Hier finden die verschiedenen Selbsthilfegruppen, wie Diabetiker-, Leche Liga, Trauernde genauso ihren Platz, wie kreative Angebote, Vorträge, Seniorentreffs und Müttergruppen. Es ist eine Anlaufstelle für Bürger die sich ehrenamtlich engagieren wollen. Dazu haben wir eine große Auswahl an Projekten wie wellcome, Familienpaten, Schülerpaten, Hausaufgabenhilfen, seniorTrainer etc. initiiert.
  • In unseren Seniorenclubs engagieren wir uns mit Herz und Verstand für Seniorinnen und Senioren.
  • Unsere 450 Mitglieder leisten freiwillig und ehrenamtlich viele Stunden und stabilisieren damit unser Gemeinwesen.

Die Arbeiterwohlfahrt ist . . .

  • ein anerkannter Spitzenverband der Freien Wohlfahrtspflege
  • politisch unabhängig
  • konfessionell neutral
  • ein demokratisch und föderativ aufgebauter Verband, dessen Willensbildung von den Mitgliedern ausgeht.

Die Arbeiterwohlfahrt ist ein Verband,

  • der eine freiheitlich-demokratische und sozial gestaltete Grundordnung des Gemeinwesens für eine unverzichtbare Voraussetzung sozialer Arbeit hält
  • der Rat- und Hilfesuchenden aller Bevölkerungskreise dient, ohne nach der ethnischen, politischen oder konfessionellen Zugehörigkeit des Einzelnen zu fragen
  • in dem sich Frauen und Männer zusammengeschlossen haben, um fortschrittliche soziale Arbeit zu fördern
  • in dem ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an der Lösung sozialer Aufgaben aus staatsbürgerlicher Verantwortung und mitbürgerlicher Gesinnung mitarbeiten.

Die 1947 erstellte Dokumentation berichtet über die Tätigkeit des 1946/47 wieder begründeten AWO-Landesverbandes Bayern und die soziale Lage in Bayern in der unmittelbaren Nachkriegszeit.

Das handschriftlich erstellte und bebilderte Album ist zweisprachig in deutscher und englischer Sprache. Adressat waren wohl amerikanische Hilfsorganisationen.

Weiterführende Informationen finden Sie auf der Website der Bayerischen Landesbibliothek (bitte hier klicken).